Als Edelsteinersatz wurden die Strasssteine schon in der Zeit des Barock verwendet.

Bis heute hat sich der Erfolg der Strasssteine gehalten. Strasssteine sind aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Ihre Beliebtheit verdanken die Strasssteine ihrer Ähnlichkeit mit den Diamanten. Heute werden Strasssteine oft nicht mehr aus Glas hergestellt, sondern in riesigen Massen aus Plastik. Diese aus Plastik hergestellten Strasssteine verlieren jedoch sehr schnell ihren Glanz. Die Herstellung von Strasssteinen aus Acrylglas erweist sich hier als gute Alternative. Acryl behält seinen Glanz auch wenn er mit Kleber in Berührung kommt. Genauso gut überleben Strasssteine aus Acrylglas einen Waschgang in einer Waschmaschine.Immer beliebter wird das anbringen von Strass auf jeglichen Textilien. Diese Art der Textilveredelung ist vorallem durch sogenannten Hotfix Strass möglich, da diese sich häufig auch aufbügeln lassen.

Oftmals werden komplette Motive verkauft, sodass man sich kaum noch Arbeit machen muss.