Die einst weltberühmte Designermarke Paco Chicano, welche sich durch symbolische Motive auszeichnete, war einst eines der erfolgreichsten Modelabels der Welt.

Gegen Ende der 80er Jahre verlor das Label an Ansehen. Die Marke konnte nicht mehr an Ihre alten erfolgen anknüpfen. Dies führte Die einstige Philosophie der Marke, gegenseitige Akzeptanz uns Respekt, scheint nun zu verschwinden. 2007 kam dann der Entscheidenede Wechsel. Der für die Marke „Ed Hardy“ bekannt gewordene Designer Christian Audiger, übernahm die Firma. Das Konzept soll in diesem Fall mal wieder das gleiche wie auch bei allen anderen Marken Christian Audiger, ein großes Motiv auf der Vorderseite und der Schriftzug „Christian Audiger“ auf der Rückseite. Um den Ursprung des Labels Paco Chicano beizubehalten entschied man sich die Motivwahl an die alte Philosophie anzupassen. So prangen auf den Shirts heute Motive wie beispielsweise Tauben, welche den Frieden symbolisieren. Christian Audiger mag ein sehr erfolgreicher und guter Geschäftsmann sein, trotzdem setzt er sich hier in ein gemachtes Nest. Populär werden die Motive dann nur durch seinen Namenszug. Das ist durchaus etwas traurig.

Ähnlich wie die Marke Paco Chicano gehört auch das Label „Smet“ zu Christian Audigers Imperium. Die Designs dieses Labels lassen sich auf Audigers frühen Wunsch Sänger zu werden zurückführen. Die Designs sind rockig und weisen ebenfalls die tyoischen Handschrift von Christian Audiger auf.